Von Kontinent zu Kontinent

Erstmals alle 3 Romane

„Die Bande der Vermummten“
„Bei den Aborigines“
„Das Gold der toten Sioux“

in einem Band

Jubiläumssonderausgabe für Liebhaber schöner Bücher zum 20jährigen Verlagsjubiläum

Hardcovereinband
Premiumpapier

456 Seiten
EUR 26,80
ISBN: 979-3-932053-79-5

Auch als Ebook bei Amazon lieferbar


Zu diesem Buch:

Sir David Lindsay bittet seinen Freund Old Shatterhand um Hilfe. Der Neffe des Lords, Geoffrey Barnes steckt in großen finanziellen Schwierigkeiten und ist daher nach Australien geflüchtet, um dort sein Glück zu machen. Allein traut es sich der englische Adelige nicht zu, den unerfahrenen Neffen in dem unbekannten und zum größten Teil noch unerforschten Erdteil aufzuspüren. Der Westmann macht sich nach England auf, um der Bitte seines Freundes zu entsprechen. Nach der Ankunft im Hafen von Bristol wird er niedergeschlagen und ausgeraubt. Vor allem den Verlust seiner beiden kostbaren Gewehre kann und will der deutsche Jäger nicht hinnehmen. Mit kriminalistischer Akribie begibt er sich auf die Suche nach den Dieben. Bald schon findet er heraus, dass es sich bei den Tätern um eine große Räuberbande handelt, die Beziehungen zur Obrigkeit der Stadt besitzen muss, denn die Ganoven scheinen in der Stadt Narrenfreiheit zu besitzen. Nachdem die Bande der Vermummten unschädlich gemacht worden ist beginnt endlich die Überfahrt mit Sir David Lindsays Privatyacht nach Sydney. Doch ein blinder Passagier sorgt gleich wieder für Aufregung und Überraschungen an Bord. Bevor die Freunde in Australien eintreffen, gilt es noch spannende Abenteuer in Französisch-Westafrika zu überstehen, wo sich die Tidschanis und die Quadiriyya bekriegen. Die Blutrache lässt die Gegner unversöhnlich sein und auch ahnungslose Europäer leicht zwischen die Mühlsteine der verfeindeten Stämme geraten. Mit Müh und Not kommen die Reisenden mit dem Leben davon. Nach aufregender Seereise erreichen die Freunde Australien. Geoffrey Barnes Spur führt von Brisbane in die Wildnis, sodass Old Shatterhand nichts übrig bleibt, als die Gesellschaft für die gefährliche Reise in den australischen Busch auszurüsten. Wilde Tiere und Aborigineshorden stellen sich den Gefährten in den Weg. Der Neffe wird letztlich aus den Klauen einer marodierenden Bande von Goldsuchern befreit, doch seine Verlobte wird im Gegenzug von Robert McIntyre, dem Widersacher des Neffen geraubt. Sir David Lindsay, Geoffrey Barnes und Old Shatterhand nehmen die Verfolgung des Frauenräubers von Australien nach Amerika auf. Doch in San Francisco angekommen, müssen sie feststellen, dass ihnen der Halunke wieder ein Schnippchen geschlagen hat. Die Verfolgung geht weiter. Die Zeit drängt, denn die Medikamente, die den Willen der jungen Frau brechen sollen, können ihrer Gesundheit schwer schaden. Werden die Freunde es schaffen, Geoffreys Verlobte aus den Händen des Liebestrunkenen zu entreißen? Doch auch das Schicksal des ehemaligen Strickwarenhändlers Jonathan Birnbaum zwingt Old Shatterhand zum erneuten Handeln. Der deutsche Westmann erfährt, dass Rupert Kelly, der skrupellose Goldsucher den kleinen Deutschen in den Bighorn Mountains in den sicheren Tod führen will. Unterstützung beim Rettungsversuch findet der weiße Jäger in seinem Blutsbruder Winnetou und in Sam Hawkens, Will Parker und Dick Stone, dem unzertrennlichen Kleeblatt. Doch dabei heißt es die Jagdgründe der Two Kettle Sioux zu kreuzen, die gegen alle Bleichgesichter das Kriegsbeil ausgegraben haben. Werden die Helden siegreich bleiben?