Winnetous Kindheit

Band 1 des Romanzyklus "Winnetous Testament"

 

CBK 027

240 Seiten

Paperback: 14,80 EUR

Auch als Ebook bei Amazon lieferbar

ISBN 978-3-932053-19-1

Liebhaberausgabe (Halbleder): 29,90 EUR

Abgeschlossener Roman

 

Zu diesem Buch:

Viele Leser Karl Mays wissen von seiner Absicht, dem Spätwerk "Winnetous Erben" einen weiteren Band folgen zu lassen, der "Winnetous Testament" heißen sollte. Die Autoren Jutta Laroche und Reinhard Marheinecke haben diese Idee aufgegriffen und im hier vorliegenden Roman ersonnen, wie Winnetous Memoiren wohl hätten aussehen können. Im Geist Karl Mays und getreu seiner Tradition ist historische Realität, Indianistik und schöpferische Phantasie in dieses Werk eingeflossen. Der erste Band beschäftigt sich mit Winnetous Kindheit. Hierbei werden viele Fragen beantwortet, die bisher offen geblieben waren. Wie verlief Winnetous Kindheit? Was machte er mit seinen Freunden? Wie kam er zu seinem ersten Pferd? Wie ist Winnetous Mutter gestorben? Wie kam Intschu tschuna zu seiner Silberbüchse? Warum und wie entschied sich Ribanna für Old Firehand? Wie kam Klekih-petra zu den Mescaleroapachen? Wann bezogen diese das Pueblo am Rio Pecos... und und und. Die Antworten auf diese und viele Fragen mehr finden Sie im vorliegenden Roman, lesen Sie selbst. Doch das Schlußwort sollen noch einmal die Autoren haben. Wie schreiben diese in ihrem Nachwort so schön: "Winnetous Testament soll nichts anderes sein als ein Tribut, eine Hommage an Karl May, dem wir alle so viele schöne Lesestunden voller Spannung und Humor verdanken."